Viele Kinder lieben den Bauernhof und seine Tiere. Ein Bauernhof ist aber nicht immer für jeden verfügbar. Warum also nicht einfach zu Hause eine schöne Bauernhofparty feiern?!  Hier findest du Spiele die perfekt zu einem lustigen Bauernhofgeburtstag mit Eseln, Kühen, Schweinen, Hunden, Katzen, Mäusen und Schafen passen. 

In unserem kostenlosen PDF “7 Spiele für deine Bauernhofparty” zum Drucken findest du Spielideen und Tiermasken für deine Mottoparty: Verwandelt euch mit Hilfe der Tiermasken selbst in Bauernhoftiere oder werdet zum Bauern und fangt die entlaufenen Tiere ein. Versucht den Esel zu bepacken und fangt die quietschenden Mäuse. Erlebt eine lustige Zeit auf dem Bauernhof! Plane mit dem Spiele-Set inkl. Tiermasken und Einladungskarten ganz einfach eine abwechslungsreiche Bauernhofparty! 

Wenn du am Geburtstag zusätzlich eine spannende Bauernhof-Schnitzeljagd mit Schatzsuche veranstalten möchtest, so schau dir unsere druckbaren Vorlagen an. Sie enthalten Einladungen und eine fertig ausgearbeitete Schnitzeljagd mit Rätselaufgaben, Tierspuren zur Wegmarkierung, Orden und vieles mehr. Mit den Schlechtwetter-Tipps kann die Schatzsuche auch zu Hause durchgeführt werden. So bereicherst du deinen Kindergeburtstag um ein weiteres Highlight.

Dir fehlt noch ein passendes Mitgebsel für deinen Bauernhof-Geburtstag? Dann schau dir unser lustiges Bauernhof-Comic von den Bauernhoftieren an. Du kannst das PDF-Dokument so oft ausdrucken wie du möchtest und für jedes Kind ein Comicheft in die Schatztruhe legen.

Mitgebsel Gastgeschenk Lesegeschichte    

 

 

BAUERNHOF PARTYSPIELE FÜR DEINEN KINDERGEBURTSTAG


Packesel Emil

Material:
Streichholzschachtel

Vorbereitung:
Eine Streichholzschachtel entleeren. Die Schachtel hochkant auf den Tisch stellen. Diese stellt den Packesel dar.
Du kannst die Schachtel mit einem Eselbild bekleben. Für eine leichtere Variante können auch andere Gegenstände als Esel verwendet werden.

Spiel:
Jeder Spieler erhält gleich viele Streichhölzer. Jeder legt nun reihum 1 Streichholz auf den Esel. Fällt einem Spieler ein Streichholz herunter, scheidet er aus oder muss eine Runde aussetzen.


Hannes der Hund

Material:
Augenbinde
Spielzeugknochen

Spiel:
Die Kinder setzen sich in einen Kreis. Ein Kind setzt sich in die Kreismitte. Dieses Kind ist jetzt der Hund Hannes. Dem Kind in der Mitte werden die Augen verbunden. Vor dem Kind wird ein „Knochen“ gelegt.
Ein anderes Kind stiehlt leise den Knochen. (Dieses Kind z.B. durch Antippen auswählen).
Die Kinder rufen nun: “Hannes, Hannes, dein Knochen ist weg!” Wenn Hannes aufmerksam gelauscht hat, dann weiß er, in welcher Richtung er nach seinem Knochen suchen muss. Nun muss er herausfinden, wer diesen “Knochen” versteckt hat, in dem er zu dem Kind, hinter dessen Rücken es den Knochen vermutet, hin krabbelt und anbellt. Wenn er das richtige Kind angebellt hat, bekommt er seinen Knochen wieder. Jedes Kind hat dafür 3 Versuche.
Anschließend darf ein anderes Kind Hannes sein.


Bauer sucht Tier

Material:
Augenbinde

Spiel:
Einem Kind werden die Augen verbunden. Dieses ist der Bauer. Dem Bauern sind alle Tiere weggelaufen. Jetzt muss er
diese wiederfinden. Die anderen Kinder sind die entlaufenen Tiere und stellen sich im Raum auf. Der Bauer muss jetzt seine Tiere suchen. Hat er ein Kind erreicht, fragt er dieses „Welches Tier bist du?“. Das Kind antwortet mit einem Tierlaut z.B. „Miau“ oder „Iah“. Jetzt muss der Bauer erraten welches Kind vor ihm steht. Hat er anhand der Stimme das richtige Kind erraten, muss dieses in den Stall (z.B. aufs Sofa) zurück. Wenn der Bauer alle Tiere wieder in den Stall geschickt hat, darf das nächste Kind den Bauern spielen.
Alternativ kann das erratene Kind direkt zum Bauern werden, und der Bauer verwandelt sich in ein Tier.


Arme Katze Karla

Spiel:
Die Kinder setzen sich auf Stühlen in einen Kreis. Ein Kind spielt die Katze Karla, indem es auf allen vieren im Zimmer herumläuft, sich an den Beinen der Kinder reibt und dabei miaut. Die Kinder müssen die Katze, wenn sie zu ihnen kommt, streicheln. Sie dürfen dabei aber unter keinen Umständen lachen!
Wer lacht, scheidet aus oder spielt als nächstes die Katze.


Eierlaufen

Material:
Gekochte Eier
Löffel
Korb o.ä

Vorbereitung:
Die gekochten Eier in „Nestern“ (Kartons o.ä.) an verschiedenen Stellen im Zimmer verstecken.
Einen Korb in die Mitte vom Raum stellen.

Spiel:
Jeder Spieler erhält einen Löffel.

Team-Spiel:
Alle Spieler dürfen gleichzeitig die Eier suchen, auf den Löffel legen und zum Korb transportieren. Wie lange brauchen die Spieler, um alle Eier zu finden? Um mehr Spannung ins Spiel zu bringen, kannst du auch eine Zeit vorgeben. Dann müssen die Eier z.B. innerhalb von 2 Minuten gefunden werden.

Wettbewerb:
Die Spieler spielen gegeneinander. Wer findet die meisten Eier?


Mäusejagd

Material:
Augenbinde/Schal
Kreide/Schnur

Vorbereitung:
Grenze einen Spielbereich (ca. 4 m X 4 m) mit Hilfe von Schnur, Kreide o.ä. ein. Achte darauf, dass im Spielbereich keine Hindernisse oder Gefahrenstellen liegen.

Spiel:
Ein Kind bekommt die Augen verbunden. Dieses ist der Mäusejäger. Die anderen Kinder stellen sich in den Spielbereich. Diese sind die Mäuse. In der Höhle wo die Mäuse leben ist es dunkel. Daher muss der Mäusejäger blind versuchen die Mäuse zu fangen. Diese können im Dunkeln gut sehen, sind aber nicht leise sondern quietschen die ganze Zeit. Hat der Jäger eine Maus erwischt, wird diese zum Jäger

Tipp:
Du kannst für jedes Kind eine Mäusemaske ausdrucken (siehe kostenloses PDF), so dass die Kinder sich bei diesem Spiel als Mäuse verkleiden können.


Verwandlung in die Bauernhoftiere

Material:
Schere
Klebeband
Stab (Stift/Strohhalm)
Briefumschlag,
Tierkarten (siehe kostenloses PDF)
Tiermasken (siehe kostenloses PDF)

Vorbereitung:
Die Tiermasken und die Augen ausschneiden. An der Rückseite der Maske mit Klebeband einen Stab (Strohalm o.ä.)
befestigen, so dass sich die Kinder die Maske vor das Gesicht halten können. Die Tierkarten ausschneiden und in einen Briefumschlag stecken.

Spiel:
Ein Kind zieht verdeckt eine Tierkarte aus dem Briefumschlag. Das gezogene Tier soll pantomimisch dargestellt werden. Die anderen Kinder sollen erraten, welches Tier dargestellt wird. Wird ein Tier nicht erraten, dürfen die Kinder auch Geräusche machen. Wenn das Tier erraten wurde, darf sich das Kind die entsprechende Tiermaske nehmen. Anschließend darf das nächste Kind eine Tierkarte ziehen und das Tier pantomimisch darstellen.

Tipps:
Wenn es mehr Kinder als Tiere gibt, können die Tierkarten und Masken auch doppelt ausgedruckt werden.
Die Masken können auch am Tag der Feier zusammen mit den Kindern gebastelt werden.
Dieses Spiel eignet sich besonders gut zu Beginn einer Geburtstagsfeier. Den Rest der Feier sind die Kinder als Bauernhoftiere verwandelt.


Du kennst noch mehr tolle Bauernhof Paryspiele? So hinterlasse uns deine Ideen in den Kommentaren. Du wirst damit viele Eltern glücklich machen.

Schreibe einen Kommentar