Hast du auch einen kleinen Dinoforscher zu Hause der sich zum nächsten Kindergeburtstag eine bunte Dinoparty wünscht? Dann sind diese Dinosaurier-Partyspiele genau das Richtige, um die Dino-Party deines Kindes zu einem unvergesslichen Highlight zu machen.

Wir würden uns auch sehr darüber freuen, wenn du uns unten in den Kommentaren weitere Ideen schreibst. So können wir gemeinsam viele Ideen für den perfekten Dino-Kindergeburtstag sammeln und auch anderen Eltern helfen die Organisation etwas zu vereinfachen. Du kannst uns zusätzlich per Mail ein paar Fotos von deiner Party schicken.

Wenn du zusätzlich eine aufregende Dino-Schnitzeljagd mit Schatzsuche veranstalten möchtest, so schau dir unsere druckbaren Vorlagen an. Sie enthalten Einladungen und eine fertig ausgearbeitete Schnitzeljagd mit Rätselaufgaben, Fußspuren zur Wegmarkierung, Orden und vieles mehr. So wird der Kindergeburtstag im handumdrehen ein voller Erfolg.

Raetseldetektive.de - Cover Dinosaurier Schnitzeljagd

 

 

 

DINOSAURIER PARTYSPIELE FÜR DEINEN KINDERGEBURTSTAG


Folge den Dinospuren

Material:

Papier/Pappe, kleine Schätze

Vorbereitung:

Schneide aus Pappe viele bunte Dino-Fußspuren aus. Verstecke kleine Schätze in der Wohnung oder im Garten. Lege die Dinospuren so aus, dass sie die Kinder zu den versteckten Schätzen führen.

Spiel:

Die Kinder dürfen den ausgelegten Dinospuren folgen, um die versteckten Schätze zu finden.


Pin den Dinozahn

Material:

Großer Dino(kopf), Dinozähne, Klebeband, Augenbinde

Vorbereitung:

Zeichne einen großen Dinokopf. Der Mund sollte offen sein und mindestens ein Zahn muss fehlen.

Bastel aus Papier oder Pappe Dinozähne.

Spiel:

Hänge deinen Dino ungefähr in Kopfhöhe der Kinder an die Wand. Dem Geburtstagskind werden zuerst die Augen verbunden. Drehe es so oft wie sein Alter ist. Gib einem Kind einen Zahn mit einem Klebebandring auf der Rückseite und lasse es versuchen, ihn an den Mund des Dinosauriers zu kleben. Nachdem alle an der Reihe waren, schaust du, wer den Zahn am nächsten an der richtigen Stelle hat.


Dino-Eier ausbrüten

Material:

Eier zum Befüllen (z.B. Ü-Eier), kleine Dinos oder Süßigkeiten

Vorbereitung:

Fülle in jedes Ei einen kleinen Dino oder eine Süßigkeit.

Spiel:

Alle Kinder sitzen im Kreis und reichen eines der Eier herum. Dabei spielst du Musik ab. Wenn die Musik aufhört, darf das Kind, dass gerade das Ei in der Hand hält, so tun als würde es dieses ausbrüten. Der kleine Preis im Inneren darf behalten werden. Das Spiel geht so weiter bis alle Kinder ein Ei ausgebrütet haben.


Dinosaurierschwanz treten

Material:

Schnur, Luftballons

Vorbereitung:

Bastel für jedes Kind einen Dinoschwanz. Dazu bindest du an einen Luftballon eine Schnur. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich kleine Zacken aus Papier ausschneiden und auf die Ballons kleben.

Spiel:

Jedes Kind bekommt eine Schnur mit einem Ballon um die Hüfte gebunden. Die Schnur sollte lang genug sein, damit der Ballon beim Gehen auf dem Boden schleift. Starte die Musik und fordere die Kinder dazu auf die Ballons der anderen Kinder zu zerstampfen, während sie ihren eigenen Schwanz schützen. Der Gewinner ist das Kind mit dem letzten nicht getrampelten „Schwanz“.


Dino, Dino, wo ist dein Ei?

Material:

Dinoei

Spiel:

Alle Spieler sitzen in einer Gruppe und ein Kind wird als Dino ausgewählt. Dieses dreht sich um und legt das Ei hinter seinen Rücken. Nun darf ein Kind aus der Gruppe ganz leise das Ei stehlen und sich wieder hinsetzten. Das Ei wird z.B. hinter dem Rücken, unter dem Pulli oder zwischen die Beine versteckt. Sobald das Ei gut versteckt ist, singen alle Kinder: Dino, Dino, wach auf und schau dich um. Jemand hat dein Ei gestohlen! Kannst du es finden? Dann muss der Dinosaurier versuchen zu erraten wer das Ei gestohlen hat. Die Mitspieler dürfen nicht angefasst, sondern nur angesehen werden. Hat der Dino richtig geraten, wird er wieder Dino, rät er falsch, so ist ein anderes Kind Dino.


Dino-Challenge

Vorbereitung:

Drucke verschiedene Dinos aus dem Internet auf DIN A4 großes Papier aus.

Spiel:

Teile die Kinder in zwei Teams ein. Halte ein Bild von einem der Dinos hoch. Bitte die Spieler ihre Hand zu heben, wenn sie den Namen des Dinos kennen. Lass die erste Person, die ihre Hand hebt antworten. Wenn die Antwort richtig ist, bekommt die Gruppe einen Punkt. Ansonsten nimmst du ein Kind aus der anderen Gruppe dran.


Die Dino-Peitsche

Material:

Strumpfhosen, kleine Bälle, Tonkarton, leere PET-Flaschen

Vorbereitung:

Stecke in einen Fuß der Strumpfhose einen Ball. Das andere Bein der Strumpfhose wird später um die Hüfte der Kinder gebunden. Wenn du besonders kreativ sein möchtest, kannst du aus Tonkarton für jedes Kind einen Dinoschwanz basteln. Er muss bis knapp über den Boden reichen. Zusätzlich kannst du aus Tonkarton Bäume ausschneiden und auf die Flaschen kleben.

Spiel:

Jedes Kind bekommt einen Dinoschwanz umgebunden. Die Bäume (Flaschen) werden auf dem Spielfeld verteilt aufgestellt. Dann darf jedes Kind seinen Schwanz umherschwingen und muss versuchen so viele Bäume wie möglich umzuwerfen. Der Schwanz darf dabei nicht mit den Händen angefasst werden. Ist die Kindergruppe sehr groß, so solltest du immer nur ca. 3 Kinder gleichzeitig auf das Spielfeld lassen.


Dinoeier knacken

Material:

Möglichst große weiße Luftballons, kleine Spielsachen und Süßigkeiten, Decken

Vorbereitung:

Fülle die Luftballons mit Spielsachen und Süßigkeiten. Puste die Ballons anschließend schön groß auf. Forme aus den Decken zwei große Nester und lege die Ballons hinein.

Spiel:

Teile die Kinder in zwei Teams auf. Wenn das Spiel beginnt, müssen die Kinder versuchen die Eierballons in ihrem Teamnest platzen zu lassen. Dazu können sie sitzen, stehen oder was auch immer sie tun möchten, um das Ei zu knacken. Jedes Team muss alle „Dinosaurier-Eier“ vor dem anderen Team knacken. Jedes Team kann die kleinen Preise, die man von jedem „Ei“ bekommt, aufteilen. Das erste Team, das alle „Eier“ knackt, gewinnt einen Sonderpreis!


Du kennst noch mehr tolle Dinospiele? So hinterlasse uns deine Ideen in den Kommentaren. Du wirst damit viele Eltern glücklich machen.

Schreibe einen Kommentar